Suche
Close this search box.

Privat: Hunde

Wichtiges zum Urlaub mit Hund

Auf den kompletten Deichanlagen und auf dem Strandgelände des Tourismusbetriebs besteht ein generelles HUNDE-VERBOT.

Ein spezieller Hundestrand ist in Bensersiel nicht vorhanden.

Zur Erläuterung

Warum eigentlich?
Sicherlich ist Ihr “Vierbeiner” ein ruhiger und lieber Zeitgenosse. Diese Tatsache lässt uns jedoch keine Gesetze ändern: Laut “Niedersächsischem Deichgesetz” (§5) sind die Deiche so zu erhalten, dass sie Ihren Zweck zum Schutz von Leben und Eigentum der Bevölkerung gewährleisten. Die Deiche sollen uns also vor der stürmischen Nordsee schützen.

Was hat das alles mit Ihrem Hund zu tun?
Ganz einfach: Die Funktionstüchtigkeit des Deiches und damit der Schutz vor einer Sturmflut ist abhängig von einer festen “Grasnarbe”. Die Schafherde sorgt für optimales Graswachstum und ist somit der beste Deichpfleger. Aus diesem Grunde muss jede Gefahr – in diesem Fall auch Ihr Hund – von den Schafen ferngehalten werden.

Und wenn der Hund angeleint ist?
Auch das ist nicht erlaubt. Allein schon durch den Anblick eines Hundes wird ein Schaf oft in Angst und Schrecken versetzt, flüchtet und landet nicht selten im nächsten Wassergraben. Außerdem können durch Hundekot Krankheitserreger auf die Schafe übertragen werden. Dieses würde eine erhebliche Gefahr für Mensch und Tier bedeuten. Auch das soll umgangen werden. Schließlich gehören die Schafe zu einem selbst wirtschaftenden Schäfereibetrieb, welcher die Folgen für seine Schafe finanziell nur selten erstattet bekommt.

Wo können Sie mit dem Hund spazieren gehen?

Hinter dem Deich und auf dem weiten Land stehen genügend Freiräume für Ihren Vierbeiner zur Verfügung. Leinenpflicht bleibt jedoch unerlässlich.

Vielen Dank, dass Sie sich daran halten!

Urlaub in Ostfriesland mit Hund

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Orte sich auf Urlaub mit Hund spezialisiert haben, wo es Hundestrände gibt und wo Sie den nächsten Tierarzt finden:

Urlaub mit Hund in Ostfriesland